Universales Drehstrom-Messystem

Ideen uns Skizze

 Momentan existiert nur ein Rendering und eine Idee. Aber bald gibt es hie mehr zu sehen.  Update: Der Bau hat begonnen!

Konkret geht es um ein Messystem, das durch Austauschen der Stecker von 1~ 16A bis 3~ 63A messen kann. Als Messgerät wird ein UMG96 von Janiza eingesetzt.

Zur Aufzeichnung der Messdaten soll mittels der Modbus-Schnittstelle des Janitza und einem Raspberry Pi oder einem andern Pc erfolgen.

Steckersystem

Um das Messgerät universell einsetzen zu können musste eine Steckverbindung gefunden werden die folgende Voraussetzungen erfüllt:

  • 3Phasen +N + PE mit mindestens 63A Belastbarkeit
  • robuster Stecker
  • verriegelbarer Stecker
  • mindestens IP44 im gesteckten Zustand IP20 im ausgesteckten Zustand.
  • möglichst deutlich kompakter als ein normaler CEE-Stecker

die in der Veranstaltungstechnik verwendeten HAN16 Steckergehäuse schienen optimal geeignet. Daher viel schnell die Wahl auf das EPIC K 4/2 System von LAPPKabel [1] in Stuttgart.  LAPPKabel stellte das komplette Steckverbindungsmaterial für die Hochstromverbindungen kostenfrei zur Verfügung. Vielen Dank hierfür!

Aufbau der Wandler im Inneren, noch ohne Verkabelung.

Aufbau des Messystems

Das komplette Messystem bestehend aus Janitza UMG 96, Stromwandler, Verkabelung und Sicherungen für Spannungsabgriff ist in einer A-Box 250-L von Spelsberg untergebracht. Die Modbusschnittstelle ist auf 2 XLR Buchsen herausgeführt. Damit ist eine Verkettung von mehreren gleichartigen Messystemen möglich. Als Adapter zum aufzeichnenden PC dient ein einfacher USB auf RS485 Wandler von Ebay [2].

Komplette Verkabelung im Inneren mit 16mm² (rot: Spannungsabgriffe, grün: Stromsensoren, blau/weiß: Modbus)

Modbus zu USB Adapter auf basis eines FT232.

Kabeladapter:

Geplant sind 3~63A, 3~32A, 3~16A,1~16A. Die Adapter haben jeweils 2m Zuleitung und 1m Ableitung.

3~63A Kabeladapter

Links

[1]: https://www.lappkabel.de

[2]: z.B. https://ebay.us/XM2uun